Organisation

Partner

Mitglieder

Liga Hintergrund

Teil 1 - "Kinder schützen - jetzt!
Fachtagung TU Wien

1. Fachtagung der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit mit Publikumstag

Ehrenschutz: Bundespräsident Dr. Heinz Fischer

 

 

PROGRAMM

4. April 2013 – 17:00-21:00 Uhr

16:00 Uhr - Registrierung

 

17:00 Uhr - Eröffnung, Festakt, Laudatio


Begrüßung Veranstalter
Klaus Vavrik (Österr. Liga für Kinder- und Jugendgesundheit) und
Adele Lassenberger (BV Österr. Kinderschutzzentren)

 

Eröffnung
BM Rudolf Hundstorfer, BMASK
Direktorin Sabine Seidler, TU Wien

 

Laudatio + Begrüßung
Christian Vielhaber und Georg Streit (Kinderschutzbund)
„Zum 100. Geburtstag von Hans Czermak, Vorkämpfer und
Wegbereiter des Kinderschutzes in Österreich“

18:00 Uhr - Keynote Heinz Hilgers
„Präventionskette in Dormagen - ein Modell für gesundes Aufwachsen für alle?!“
– Konkrete multiprofessionelle Angebote und ihre Umsetzung auf Gemeindeebene.

 ____________________________

 

19:30 Uhr Podiums-Diskussion:

 

„Wie lässt sich Kinderschutz in Gesellschaft und Politik umsetzen!“


-  Barbara Helige, Familienrichterin
-  Heinz Hilgers, BM A.D. Dormagen
-  Ingrid Nemec, Sektionschefin BMWFJ
-  Monika Pinterits, Kija Wien
-  Pamela Rendi-Wagner, Sektionschefin BMG
-  Albert Steinhauser, Nationalratsabgeordneter und Justizsprecher, Die Grünen

 ____________________________

 

20:30 Uhr - Abendveranstaltung
                 Aufführung der Tanzwerkstatt Wien

21:00 Uhr Festempfang + Musik
____________________________

 

 5. April 2013 – 09:00-18:00 Uhr

08:00 Uhr - Registrierung
09:00 Uhr - Begrüßung und Moderation Klaus Vavrik

____________________________

 

09:15-10:45 Plenarvorträge

 
Sabine Walper
„Herausforderungen und Chancen für eine entwicklungs- und gesundheitsförderliche Erziehung“
Wie kann Erziehung zur Entwicklungs- und Gesundheitsförderung von Kindern beitragen?
(auf Basis einschlägiger Forschungsergebnisse)

 

Olaf Kapella
„Gewalt an Kindern - die Lage in Österreich heute“
Überblick zu den aktuellen Daten über das Vorkommen verschiedener Gewaltformen in Österreich sowie im europäischen Vergleich.

 

Barbara Burian-Langegger
„Mir haben die Watschn auch nicht geschadet!“
Psychodynamik der transgenerationalen Weitergabe von Gewalt in der Familie.

____________________________

 

11:15-12:00 Diskussion zu den Vorträgen

____________________________

 

14:00 Uhr 4 Symposien (Parallelveranstaltungen)

 

1. „Kinderschutz & Prävention“ – Kurzvorträge & Diskussion:

  1. Sabine Haas, Harald Geiger
    „Frühe Hilfen in Österreich“
    Darstellung von Grundlagen und Praxiserfahrungen der „Frühen Hilfen“ am Beispiel Vorarlberg.

  2. Holger Eich, Philip Schwärzler
    „Prävention im Kindergartenalter“
    Wie läßt sich erkennen, dass kindliche Bedürfnisse in der Familie nicht erfüllt werden und was können PädagogInnen in solchen Situationen tun?

  3. Vera Baubin
    „Kinder psychisch kranker Eltern“
    Wie geht es minderjährigen Kindern eines psychisch kranken Elternteils und welche besonderen Bedürfnisse haben sie?

 Moderation: Holger Eich

 ____________________________

 
2. „Kinderschutz & Therapie“ – Workshop mit Fallbeispiel:

  • Adele Lassenberger, Leonhard Thun-Hohenstein
    In einem Workshop soll an Hand eines Fallbeispiels der Weg eines misshandelten/missbrauchten Kindes/Jugendlichen nachgezeichnet werden.

  ____________________________

 

3. „Kinderschutz & Recht“ – Kurzvorträge & Diskussion:

  1. Josef Hiebl
    „Kinderschutz & Recht“
    Kurzdarstellung der wichtigsten Kinderschutzinstrumente und der aktuellen Entwicklungen im Wiener Kinderschutz.

  2. Ursula Kovar
    „Kinderrechte vor Gericht“
    Darstellung und Überblick über die derzeitige gesetzliche Situation insbesonders im Hinblick auf das Kindschaftsänderungsgesetz 2012/2013.

  3. Maria Kletecka-Pulker
    „Ärzte im Spannungsfeld zwischen Heilauftrag und Kinderschutz“
    Vorstellung der Arbeit von Kinderschutzgruppen in der Studie „Gebündeltes Wissen gegen Gewalt“

  4. Wolfgang Mazal
    „Rechtliche Grundlagen der Finanzierung des Lebensunterhalts von Kindern“
    Auseinandersetzung mit der Frage, für welche Lebenssituationen dieses Geflecht ausreichend oder unzulänglich ist.

Moderation: Christina Wehringer
 ___________________________

 

4. „Kinderschutz & Gesellschaft“ – Kurzvorträge & Diskussion

  1. Brigitte Lueger-Schuster
    „Kindliche Gewalterfahrungen und Missbrauch in der Katholischen Kirche und anderen Institutionen“
    Langzeitfolgen für die Psyche und hilfreiche Behandlungsangebote.

  2. Martin Schenk
    „Die soziale Schere geht unter die Haut“
    Kinderarmut als gesellschaftliche Form der Vernachlässigung.

  3. Heinz Fronek
    „Marginalisierung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Österreich“
    Themenbogen: Antragszahlen, Herkunftsländer, Alter, Fluchtgründe, Asylverfahren, Unterbringung.

 Moderation: Olaf Kapella

____________________________


16:15 Uhr - Fallbesprechung mit 10 Akteuren:

 

„Kinderschutz zwischen den Stühlen“

 

An Hand eines konkreten Fallbeispiels sollen die Komplexität, Grenzen und Chancen der Kinderschutzarbeit sichtbar gemacht werden.


Involvierte Institutionen & Mitwirkende:

-  Recht: Michael Kierein, BMG
-  Schule: Helga Fohler, Volksschullehrerin
-  Spitalsambulanz: Othmar Fohler, Kinderarzt i.R.
-  Kinderarzt: Nicole Grois
-  Jugendamt: Reinhard Stocker-Waldhuber
-  Exekutive: Eric Egretzberger, Landeskriminalamt NÖ
-  Staatsanwaltschaft: Ursula Kropiunig, Staatsanwaltschaft Wien
-  Kinderschutzzentrum: Gabriella Walisch, Kinderschutzexpertin
-  Prozessbegleitung: Johanna Zimmerl, die möwe
-  Gericht: Susanne Lehr, Richterin


Moderation: Hedwig Wölfl

_______________________________


18:00  Verabschiedung

_______________________________


Kosten
EUR 150,-/120,- (ermäßigte Kosten für Liga-Mitglieder sowie Mitglieder der Mitgliederorganisationen)

EUR 80,- (StudentInnen-Tarif)

 

_______________________________

 

Tagungs-AG

Barbara Burian-Langegger, Othmar Fohler, Irene Promussas, Klaus Vavrik, Christian Vielhaber, Martina Wolf, Hedwig Wölfl

 

Information:

koller@kinderjugendgesundheit.at