facebook/kinderliga

Organisation

Partner

Mitglieder

Liga Hintergrund

Kooperationsforum zur 2. Jahrstagung der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit

Die Österreichische Liga zur Kinder- und Jugendgesundheit hat im Rahmen ihrer Vorbereitungen zur 2. Jahrestagung rund um den Themenschwerpunkt „Bildung und Gesundheit“ (02.-04.10.2014) zu einem Kooperationsforum-Treffen eingeladen. Hierzu sind verschiedene Träger der Bildungs- und Gesundheitsarbeit, die ebenfalls 2014 einen Fokus in verwandte Themenfelder planen und normierte Einzelpersonen zusammengekommen. 

 

 

Im Rahmen eines Kooperationsforums-Treffens wurden folgende Leitlinien gemeinsam erarbeitet und drei zentrale Begriffe als Grundlage für eine zukunftsorientierte gesundheitsfördernde Bildungskultur abgeleitet.

 

 

 

Selbstwirksamkeit

BILDUNG FÖRDERT GESUNDHEIT, WENN …

  • … ein ganzheitliches Menschenbild als Basis wirkt, damit die Resilienz, Kohärenz und Selbstwirksamkeit gestärkt wird.
  • … sie mit dem Beginn des Lebens startet und eine tragfähige Basis für die Entwicklung der Menschen und gelingende Interaktion mit ihrer Umwelt gewährleisten. (Doppelnennung)

 

Gestaltbare Räume

BILDUNG FÖRDERT GESUNDHEIT, WENN …

  • … sie in durch die Akteure gestaltbaren und verhandelbaren Freiräumen stattfindet.
  • … Begegnungsräume geschaffen werden, um miteinander wertfrei zu kommunizieren* (Doppelnennung)
  • … sie Entwicklungsräume schafft, in denen Kommunikation auf Augenhöhe stattfindet, Vielfalt erwünscht ist und individuelle Ressourcen erkannt und genützt werden.

 

Beziehungskultur

BILDUNG FÖRDERT GESUNDHEIT, WENN …

  • … gemeinschaftliche Verbundenheit und Verantwortung gelebt und vermittelt wird.
  • … sie mit dem Beginn des Lebens startet und eine tragfähige Basis für die Entwicklung der Menschen und gelingende Interaktion mit ihrer Umwelt gewährleisten. (Doppelnennung)
  • … Beziehungsräume eine gelingende Beziehungskultur ermöglichen.
  • … Begegnungsräume geschaffen werden, um miteinander wertfrei zu kommunizieren* (Doppelnennung)
  • … eigene Potenzialentfaltung ohne Leistungserwartungen ermöglicht wird, in Rücksichtnahme auf Tempo, Interesse und Beteiligung.

* Rückmeldung von SOS-Kinderdörfer, mit der Frage, ob eine wertfreie Kommunikation überhaupt möglich sei. 

Ein Formulierungsvorschlag von Seiten der Liga: „… Begegnungsräume geschaffen werden, um gleichwürdig miteinander zu kommunizieren.

 

__________________________________________________________________________________

 

 

Als Download finden Sie einen Überblick zu Organisationen und deren Verstaltungsseiten, die 2014 ebenfalls Aktivitäten im Themenkreis "Bildung und Gesundheit"  anbieten.