facebook/kinderliga

Organisation

Partner

Mitglieder

Liga Hintergrund

Gebündeltes Wissen gegen Gewalt:

Die Arbeit von Kinderschutzgruppen

Studie des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin


Kinder sind, um sich optimal entwickeln zu können, auf unseren besonderen Schutz und unsere Hilfe angewiesen. Dieser spezielle Schutz wird ihnen durch die 1989 von den Vereinten Nationen verabschiedete Konvention über die Rechte des Kindes zuerkannt.


Besonders Kinder, die unter schwierigen Rahmenbedingungen heranwachsen, bedürfen dieses Schutzes, der in einzelnen Fällen nicht durch die Familie sichergestellt werden kann. Vor allem, wenn sie Opfer von Gewalt werden, sind Kinder darauf angewiesen, dass die Gesellschaft diese Schutzfunktion übernimmt.

 

Nun steht erstmals eine umfangreiche Studie über die Arbeit von Kinderschutzgruppen zur Verfügung - dafür wurden die Daten der sechs Kinderschutzgruppen des Wiener Krankenanstaltenverbunds, die Kinderschutzgruppen des anderen Trägers sowie einer Kinderschutzgruppe aus Niederösterreich zur Analyse herangezogen.

 

Die in den Kinderschutzgruppen aufscheinenden alltäglichen Formen der Gewalt gegen Kinder (im obigen Definitionssinn) zeigen dabei die relevanten und gesellschaftlich brisanten Problemfelder von Gewalt an Kindern, die allerdings in der medialen Verarbeitung des Themas keine Rolle spielen. Die hier geleistete Arbeit, das angesammelte ExpertInnenwissen und die Expertise im Umgang mit Gewalt an Kindern sowie die Sachlage hinsichtlich der Formen von Missbrauch sollen Gegenstand der hier dargestellten explorativen Studie sein.

 

Sie finden die Studie unten zum Download.