facebook/kinderliga

Organisation

Partner

Mitglieder

Liga Hintergrund

Strategie der österreichischen Sozialversicherung zu bestimmten Aspekten der Kinder- und Jugendgesundheit

In allen entwickelten Volkswirtschaften ist eine Verschiebung der Krankheitsbilder im Bereich der Kinder- und Jugendgesundheit zu erkennen. Neben Lebensstilerkran-kungen nehmen Entwicklungsbeeinträchtigungen, insbesondere im psychischen Bereich, zu. Wird rechtzeitiges Eingreifen versäumt, verursacht dies nicht nur menschliches Leid und verringerte Chancen individueller, beruflicher und sozialer Entwicklung für die Betroffenen, sondern auch hohe Folgekosten für Gesundheits-, Sozial- und Bildungssysteme, Wirtschaft und Gesellschaft.

 

In ihrer BSC 2011 hat die Sozialversicherung beschlossen, die gesundheitliche Bedarfs- und Versorgungslage von Kindern und Jugendlichen zu analysieren. In Umsetzung dessen haben LEICON und Agnes Streissler – Wirtschaftspolitische Projektberatung eine Studie vorgelegt.

 

Gerne stellen wir diese interessante Studie hier zur Verfügung