Veranstaltungen unserer Mitglieder

20.04.2022 - 21.04.2022

Schuld und Scham in der bindungsbasierten Beratung

Zwei-Tagesworkshop mit Thomas Harms über den Umgang mit Scham- und Schulderleben in der bindungsbasierten Beratung und Psychotherapie mit Eltern und Säuglingen

In der Emotionellen Ersten Hilfe (EEH) und bindungsbasierte Eltern-Säugling-Psychotherapie erweisen sich Scham- und Schuldgefühle oftmals große Hindernisse, die dem Aufbau einer stabilen Eltern-Kind-Bindung im Wege stehen. Insbesondere nach traumatischen Geburts- und Trennungserfahrungen sind anhaltende Scham- und Schuldgefühle oftmals Ausdruck einer nicht vollzogenen Integration von erlebten Beziehungsverletzungen zwischen Eltern und Kind. In diesem Workshop wollen wir uns mit den tieferen Hintergründen und Entstehungsbedingungen von Scham- und Schulderleben genauer auseinandersetzen.

Methoden und Didaktik

  • Theorie
  • Körperpsychotherapeutische Übungen zur Erkundung von Scham- und Schulderleben
  • Praktische Methoden zur Arbeit mit Scham- und Schuldkonflikten in der EEH

Kompetenz-Erwerb

  • Charakteristiken von Scham-/Schuldkomplexen erkennen und unterscheiden können
  • Funktionen von Schuld und Scham im zwischenmenschlichen Kontext herausfinden können

Zielgruppe

  • Fachleute aus dem Bereich Beratung, Psychotherapie und Körperarbeit

Termin: 20.-21.April 2022, 6322 Kirchbichl, Lofererstraße 20, Samariterbund

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Website von ZOI Tirol: https://tagung.zoi-tirol.at/node/64