#17: cuko stellt sich vor!

15.06.2021 - Marianne König, Obfrau von cuko, stellt ihre Organisation vor!

 

In welchen Bereichen arbeitet Cuko?

2014 von Klinischen und Gesundheitspsychologinnen gegründet, unterstützt cuko Kinder und Jugendliche sowie deren Familien im Umgang mit einer chronischen Erkrankung, Schwerpunkt derzeit Typ 1 Diabetes. Wir arbeiten zusammen mit dem AKH Wien (Kinder- und Jugendheilkunde), der Diabetesgesellschaft (ÖDG), dem  BÖP (AG-Psychodiabetologie), Cystische Fibrose Hilfe Wien, NÖ, N-Bgld. und der Diabetikervereinigung (ÖDV).

Ihre Motivation, Mitglied bei der Kinderliga zu sein?

Mitglied der Kinderliga zu sein, bedeutet für uns dabei Mitzuhelfen, Kindern und Jugendlichen eine Stimme zu geben. Eine Stimme, die sich aus vielen psychosozialen, kulturellen und gesundheitlichen Quellen speist. Schön wäre es, wenn aus diesem „Für die Kinder- und Jugendlichen -Patchwork“ heraus ein eigenes Kinder und Jugendlichenparlament entstehen würde…

Marianne König, Obfrau cuko

Was bedeutet Sozialer Zusammenhalt, der aktuelle Jahresschwerpunkt der Kinderliga, für Sie?

Sozialer Zusammenhalt ist: Sich gegenseitig unterstützen, wo es geht und vor allem auch da wo es nötig ist. Mitmenschen in ihren Bedürfnissen ernst nehmen und ihre Würde achten.Toleranz leben und Verbindendes stärken. Gruppenerlebnisse mit Austauschmöglichkeiten schaffen und damit Zusammenhalt nähren.

Ihr aktuellen Aktivitäten im Jahr 2021– was beschäftigt ihre Organisation derzeit?

  • Im Sommer 2021 wird es wieder die "Körperbewusste Familienauszeit 2021" geben - am Eukikowa-Hof von 02.-04.07.2021 in Thomasberg bei Edlitz. Familien erwartet eine verlängerte Familienauszeit in der Natur mit viel Körperbewusstsein, mit einem Mix aus Camping in der Natur, mit Essenszubereitung am Lagerfeuer, Mitmachen bei Übungen zur Körperwahrnehmung und Sammeln von Glücksmomenten. 
  • Erstes "fes-D-val" für Jugendliche und junge Erwachsene mit Diabetes am 28. August 2021, von 15-17 Uhr, mit spannenden Workshops und Musik!
  • "Sweet & Easy“ – Abende für Eltern: Die Abende ermöglichen Eltern, sich mit Betroffenen auszutauschen und einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft sowie neue Ideen und Tipps für ein möglichst unbeschwertes Aufwachsen mit Typ 1 Diabetes zu gewinnen.
  • Samstagstreff - Familienauszeit vom Diabetes: Mehrmals im Jahr treffen sich ganze Familien zur Auszeit von Diabetes an einem Samstagvormittag. In entspannter Atmosphäre spielen, basteln, tanzen, essen und reden betroffene Kinder, Geschwisterkinder und Eltern miteinander.

 

Hier geht's zur Website von cuko: www.cuko.care