EU-Projekt SAFE PLACES

International erlangen Kinderschutzrichtlinien (Safeguarding Policies) immer mehr Bedeutung im Kinder- und Jugendbereich: Sie sind wichtiger Teil des Qualitätsmanagements einer Organisation und werden zunehmend Kriterium zum Erhalt von Fördermitteln. Eine Analyse zur aktuellen rechtlichen Situation von Kinderschutz finden Sie unten in der Legal Analysis (Uni Wien).

Das EU-Projekt SAFE PLACES wird in Österreich durch ECPAT Österreich, den Bundesverband der Österreichischen Kinderschutzzentren und das Netzwerk Kinderrechte Österreich umgesetzt. Von 2019 bis 2021 ist die Kinderliga Kooperationspartnerin dieses EU-Projekts.

Eine Analyse zu den derzeit gültigen rechtlichen Rahmenbedingungen und möglichen Strategien in Bezug auf verbreiterte Implementierung von Kinderschutzstruktruren lesen Sie hier in der Legal Analysis des Institutes für Familienforschung, Uni Wien August 2020.

Im Rahmen des Projekt SAFE PLACES können Organisationen maßgeschneiderte Kinderschutzrichtlinien/Kinderschutzkonzepte entwickeln. Ziel des Projekts ist es, ein breites und umfassendes Verständnis für Kinderschutzkonzepte in Österreich zu schaffen und Kinderschutz durch eine Verankerung von Schutzkonzepten in verschiedenen Settings zu verbessern.

Hauptaktivitäten des Projekts:

  • Gründung einer „Child Safeguarding Alliance“ in Österreich
  • Entwicklung einer Online-Plattform mit Tools, die Organisationen bei der Entwicklung von Schutzkonzepten verwenden können. Und die Möglichkeit zur Listung von Organisationen mit Schutzkonzepten.
  • Sensibilisierung (Runde Tische für Fachkreise und mit Stakeholdern; Medienarbeit; soziale Medien)
  • Schulung von Fachleuten und Vertreter*innen von Behörden zu Kinderschutzkonzepten; Entwicklung von Trainingsmodulen und Train-the-Trainer-Seminare
  • Beratung und Schulung von Organisationen und Institutionen bei der Entwicklung und Umsetzung von Schutzkonzepten
  • Politische Lobbyarbeit
  • Jugendbeteiligung in Form eines Jugendbeirat, der zu allen Aktivitäten beiträgt

Im Rahmen des EU-Projekts SAFE PLACES bietet die Kinderliga Workshops und Beratungen zur Entwicklung organisationseigener Kinderschutzrichtlinien an.

Nähere Informationen zum Workshopangebot zu Kinderschutzrichtlinien der Kinderliga

Informationen zum Projekt SAFE PLACES auf der Website von ECPAT Österreich

Informationen zum Projekt SAFE PLACES auf der Website des Bundesverbands Österreichischer Kinderschutzzentren

 

DOWNLOAD:

Folder EU-Projekt SAFE PLACES

Train the Trainer Workshop im Rahmen des EU-Projekts Safe Places, Salzburg, 8. bis 9. Oktober 2020