Kinderschutzrichtlinie der Kinderliga

Arbeiten an der Kinderschutzrichtlinie der Kinderliga starteten 2017 und im März 2018 wurde sie vom Vorstand der Kinderliga verabschiedet. In diesem Dokument werden präventive Maßnahmen gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen im Kontext der Arbeit der Kinderliga festgeschrieben, ebenso wie ein festgelegtes Management von Verdachtsfällen auf Gewalt. Die Kinderschutzrichtlinie der Kinderliga soll auch für Mitgliedsorganisationen der Kinderliga Anregungen zur Implementierung von Kinderschutzstrukturen in der eigenen Organisation bieten.

 

Die Kinderschutzrichtlinie der Kinderliga enthält folgende Elemente:

  • rechtliche Rahmenbedingungen
  • relevante Definitionen
  • Verhaltensrichtlinien
  • Empfehlungen für die Personaleinstellung und –fortbildung
  • Kommunikationsstandards mit besonderem Fokus auf Bilder und Berichterstattung von Kindern in Medien
  • Vorgangsweise bei Verdachtsfällen
  • Vorgaben zur Weiterentwicklung der Kinderschutzrichtlinie
  • zentrale Werte und Standards der Kinderliga
  • sowie Empfehlungen für unsere Mitglieder zur Entwicklung einer eigenen Kinderschutzrichtlinie

Vielen Dank an alle unsere Mitgliedsorganisationen, die im Frühjahr 2020 genau zu Beginn des Lockdowns an unserer Befragung zu Kinderschutzrichlinien teilgenommen hatten. Die Ergebnisse sind hier nachzulesen. In aller Kürze:

  • mehr Bewusstsein zu internen Schutzkonzepten entstanden
  • wesentlich mehr Organisationen beschäftigen sich mit organisationsinternen Kinderschutzrichtlinien und Schutzkonzepten als noch vor 3 Jahren
  • mehr Kinderschutzbeauftragte
  • durchschnittlich 6 Monate für Erarbeitung einer vollständigen KSR
  • gibt Widerstand auch innerhalb der Organisationen
  • Workshops der Kinderliga als unterstützend und hilfreich erlebt

 

DOWNLOADS:

KSR der Kinderliga im Überblick

KSR Kinderliga gesamt mit Anhang

KSR Mitgliederbefragung, pdf, 1052 KB